Kleine Elektrogeräte

Mit diesem Zeichen weisen Hersteller von Elektroklein- geräten auf das Hausmüll- verbot hin
Mit diesem Zeichen weisen Hersteller von Elektrokleingeräten auf das Hausmüllverbot hin

Raus mit den alten Geräten

Recycling hilft unserer Umwelt, schafft Platz im Haus und ist gesetzliche Vorschrift

In deutschen Schubläden lagern rund 60 Millionen alte Handys. Dazu unzählige Elektroklein- und -großgeräte, die einmal kaputt gegangen sind, längst ersetzt wurden aber in Schrank, Dachboden oder Garage liegen geblieben sind.

Für all diese Geräte ist die Hausmülltonne nicht der geeignete Ort. Wertvolle Rohstoffe würden so dem Recycling entzogen, die Umwelt würde zusätzlich belastet und außerdem hat der Gesetzgeber dem Einwurf von Elektrokleingeräten in die Hausmülltonne einen Riegel vorgeschoben: Es ist verboten!

Was bei Kühlschrank oder Waschmaschine gängige Praxis ist, die Anmeldung dieser sperrigen Elektrogeräte bei der Sperrmüllabfuhr und die damit mögliche gezielte Wiederverwertung, muss sich für Handys, Haushaltswaagen, Digitalkameras, Ladegeräte und andere erst noch durchsetzen.

Was passiert mit den Altgeräten?

Sie werden weder deponiert noch verbrannt, sondern entsprechend den geltenden Vorschriften und Gesetzen verwertet. Luft, Boden und Grundwasser werden nicht belastet.

Warum sind Handys oder Digitalkameras so wertvoll?

Neben Kunststoffen enthalten diese Geräte auch Metalle, deren Ressourcen immer knapper werden. Um die natürlichen Vorkommen zu schonen, werden die Wertstoffe der zurückgegebenen Geräte so aufbereitet, dass sie erneut in der Produktion eingesetzt werden können.

Sind Elektrokleingeräte eine Gefahr für die Umwelt?

In elektronischen Geräten befinden sich oftmals Giftstoffe wie Cadmium oder Blei, von denen nur einige recycelt werden können. Gefahrstoffe, die sich nicht aufbereiten lassen, werden fachgerecht schadstoffreduziert und sicher entsorgt.

Muss ich mir um meine privaten Daten auf einem abgegebenen Handy Sorgen machen?

Elektrokleingeräte wie Handys werden nicht weiterverkauft; sie landen nicht bei Zweitnutzern im Ausland. Die Daten, soweit sie im Adressbuch oder unter SMS-Einträgen noch vorhanden sind, werden bei der Verwertung vollständig vernichtet.

Ein Handy ist doch fast nur Kunststoff. Was soll da schon recycelt werden?

Gerade das Handy ist ein gutes Beispiel, es besteht nur zu rund 23 Prozent aus Kunststoff. Die weiteren Bestandteile sind Metalle (45,8 Prozent), Silizium (24,9 Prozent) und Giftstoffe (6,3 Prozent).

In Bremerhaven ist die BEG logistics GmbH mit dem Umsetzen der gesetzlichen Vorgaben betraut. Sie wickelt die Sammlung der unterschiedlichen Elektrogeräte ab und führt sie dem Recycling zu. Ab Januar können Elektrokleingeräte in allen Altkleider- Sammelcontainern in Bremerhavens abgegeben werden (siehe nebenstehender Artikel). Nach wie vor besteht die Möglichkeit, alte CD und DVD-Rohlinge auf dem Containerplatz am Müllheizkraftwerk Bremerhaven abzugeben, denn auch diese Datenträger enthalten wertvolle Rohstoffe, die der Wiederverwertung zugeführt werden sollen.

Mehr Nähe zum Bürger

Altkleider-Sammelcontainer, die mit diesem Aufkleber
Altkleider-Sammelcontainer, die mit diesem Aufkleber

Die Altkleider-Container der BEG im gesamten Stadtgebiet sammeln Elektrokleingeräte ein

Aus einer Testphase im Gebiet von Bremerhaven-Wulsdorf ist ein flächendeckender Service geworden: Die BEG logistics GmbH hat alle Altkleidercontainer im gesamten Stadtgebiet zu Annahmestellen für ausgediente Elektrokleingeräte umgerüstet.

Handys, Haushaltswaagen, Bügeleisen oder Radios sind Elektrokleingeräte und gehören nicht in den Hausmüll, denn das ist seit 24. März 2006 gesetzlich verboten. Die Geräte müssen dem Recycling zugeführt werden.

Damit jeder Bremerhavener es leicht hat, diese Geräte abzugeben, hat die BEG logistics GmbH im gesamten Stadtgebiet zahlreiche Sammelstellen für Elektrokleingeräte eingerichtet, die keine Beschränkung durch Öffnungszeiten haben: Denn gesammelt wird über die stadtweit aufgestellten Altkleidercontainer der BEG.

Das Konzept der BEG logistics GmbH für mehr Nähe zum Bürger hat sich bestätigt.

Entsorgung Elektrogeräte

Das bietet die BEG logistics GmbH

  • Kostenlose Abgabe von Altgeräten am Containerplatz des Müllheizkraftwerks (Sammelstelle, An der Hexenbrücke)
  • Bisher zusätzlich kostenfreie Abholung von Elektro-Großgeräten im Rahmen der Sperrabfallsammlung
  • Bisher zusätzlich kostenfreie Abgabe von Elektrokleingeräten an den Sammelstellen Richard Bauer und Deponie "Grauer Wall"
  • Neuer Service: Bürgernahe Sammlung für Elektrokleingeräte in den vorhandenen Altkleidercontainern

BEG-Abfallberatung

Sollten Sie fragen haben oder eine Abfallberatung wünschen, rufen Sie uns gern unter folgender Telefonnummer an:
04 71/1 86-5 55


Abfuhrkalender App:

Download für iOS-Geräte

Download für Android-Geräte

Detaillierte Informationen zur App