+++ Aktuelle Meldungen, Stand 08.04.2020 08:00 Uhr +++

Bleiben Sie gesund!

Öffnung der Übernahmestellen für Gartenabfälle der Stadt Bremerhaven

Ab Donnerstag, den 2. April 2020, werden die Übernahmestellen für Gartenabfälle

  • Deponie Grauer Wall, Wurster Straße 222, 27580 Bremerhaven
  • Richard Bauer Rohstoff-Großhandel GmbH & Co. KG, Weißenstein, 27574 Bremerhaven

bis auf weiteres zu folgenden Uhrzeiten geöffnet

Montag bis Freitag 7:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Es dürfen auf der Deponie maximal 2 PKW und bei der Fa. Bauer maximal 1 PKW zur gleichen Zeit die Übernahmestelle befahren. Bitte halten Sie sich an das Kontaktverbot und halten Abstand! 

Geänderte Öffnungszeiten für gewerbliche Abfallanlieferungen am Müll-Heiz-Kraftwerk und der Deponie Grauer Wall

Ab Donnerstag, dem 26.03.2020, werden die Öffnungszeiten für gewerbliche Abfallanlieferungen am Müll-Heiz-Kraftwerk und der Deponie Grauer Wall bis auf weiteres geändert. Die neuen Öffnungszeiten sind:

Müll-Heiz-Kraftwerk:    Montag bis Freitag, 7.00 Uhr bis 17:00 Uhr

Deponie Grauer Wall:  Montag bis Freitag, 7.00 Uhr bis 15:30 Uhr

Für private Anlieferungen und Kleinmengen bleiben die Betriebsstätten weiterhin geschlossen!

Abfuhr der Tonnen ist gesichert

Die Abfuhr der Restabfalltonnen, der Gelben Tonnen/Säcke und der Altpapiertonnen ist nicht beeinträchtigt. Die Sperrabfallabfuhr findet zu den mitgeteilten Terminen statt. Haben Sie kurzfristig einen Mehrbedarf können Sie auch einen amtlichen Abfallsack an den Sackausgabestellen erwerben und ihn neben Ihrer Tonne zur Abfuhr der Restabfälle bereitstellen.  

Bis auf Weiteres bieten wir keine persönliche Kundenberatung

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir diese Vorsorgemaßnahmen zu Ihrem eigenen und zum Schutz unser Mitarbeiter*innen einführen müssen - telefonisch und per E-Mail (info@beg-bhv.de) steht Ihnen unser Team weiterhin gern zur Verfügung.

Keine Gefahr von Quarantäne-Abfällen aus Haushalten

Beim Umgang mit Abfällen aus betroffenen Haushalten mit Infektionsverdacht oder tatsächlicher Infektion gelten die üblichen, hygienischen Vorsorgemaßnahmen. Diese Abfälle gehören in fest verschlossenen reißfesten Säcken in die Restabfalltonne.

Die Abfälle unterliegen keiner besonderen Gefährdung und müssen somit auch nicht gesondert entsorgt werden. Die Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland e.V. (ITAD) stufte sowohl die Abfälle aus Haushalten und Quarantäne, als auch aus medizinischen Einrichtungen als ungefährlich ein. Diese Einschätzung wurde vom Umweltbundesamt bestätigt. 

Eine Gefahr der Infektion für Bürgerinnen und Bürger oder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt deshalb nicht vor. Dennoch gilt: Fassen Sie die Abfälle nicht an und entsorgen Sie diese wie gewohnt über die zur Verfügung gestellten Tonnen.